Kalendereintrag

Foto: © pra-chid / istockphoto.com

 

Kurs: «Fit für Lohnanalysen»

  • Gleichstellung von Mann und Frau
Artikel

Weiterbildungsangebot zum revidierten Gleichstellungsgesetz

Am 1. Juli ist das revidierte Gleichstellungsgesetz in Kraft getreten: Bis zum 30. Juni 2021 müssen Unternehmen mit mindestens 100 Mitarbeitenden ihre Löhne auf Frauendiskriminierung kontrollieren. Im Minimum lassen sie die Analysen anschliessend von Revisionsstellen überprüfen. Besser aber, die SGB-Gewerkschaften überzeugen sie von einer sozialpartnerschaftlichen Durchführung: Diese sorgt für Transparenz, Vertrauen und ein gutes Arbeitsklima.

Die Gewerkschaften können auf viel Erfahrung und Expertise in der Bekämpfung von Diskriminierung zurückgreifen. Damit sie den Arbeitgebern bei den Lohnanalysen auf Augenhöhe begegnen können, ist es jedoch empfehlenswert, dass Gewerkschaftssekretär*innen und Mitglieder der Personalkommission sich ebenso wie die Revisor*innen, die Lohnanalysen überprüfen, spezifisch weiterbilden. Um die SGB-Mitglieder fit für die Lohnanalysen zu machen, bietet Movendo im Auftrag des SGB eintägige Lohnanalysekurse an. Neben den rechtlichen und wissenschaftlichen Grundlagen zur Lohngleichheit ist der praktische Teil zentral, in dem die Teilnehmenden Argumente für den sozialpartnerschaftlichen Ansatz diskutieren, Tools für die Durchführung kennen lernen und sich mit Checklisten auf die Praxis vorbereiten.

Die Kurstermine mit direkter Anmeldemöglichkeit finden sich auf der neuen Movendo-Homepage.

 

Zuständig beim SGB

Regula Bühlmann

Zentralsekretärin

031 377 01 12

regula.buehlmann(at)sgb.ch
Regula Bühlmann
Top