Internationaler Tag der Migrant/innen

  • Migration
Medienmitteilung
Verfasst durch Ewald Ackermann

Landesweite Aktionen der SGB-Gewerkschaften

Vom 16. bis 18. Dezember werden in beinahe 20 Schweizer Städten im Rahmen des weltweiten Aktionstages gegen Rassismus und für die Rechte von Migrant/innen, Flüchtlingen und Vertriebenen Aktionen stattfinden. Diese Aktionen werden durchgeführt von den SGB-Gewerkschaften, oft im Bündnis mit weiteren Organisationen, die sich aktiv zu den Menschenrechten bekennen.

Mit diesen Aktionen wollen die Gewerkschaften Zeichen setzen gegen zunehmende Fremdenfeindlichkeit und Rassismus. Die Gewerkschaften verleihen so ihrer Forderung Nachdruck, dass die Grundrechte für alle Menschen unabhängig der Nationalität und des Aufenthaltsstatus gelten müssen. 

Der weltweite Aktionstag gegen Rassismus und für die Rechte von Migrant/innen, Flüchtlingen und Vertriebenen ist diesen Februar vom Weltsozialforum in Dakar angeregt worden. Er ist auf den 18. Dezember festgelegt worden, weil die UNO am 18. Dezember 1990 die Konvention zum Schutz der Rechte der Wanderarbeitnehmer verabschiedet hat. Diese ist von der Schweiz immer noch nicht ratifiziert.

Infos zum Wann? und Wo? der Aktionen: http://globalmigrantsaction.uniaktiv.ch/

Infos international: http://globalmigrantsaction.org 

Zuständig beim SGB

Regula Bühlmann

Secrétaire centrale

031 377 01 12

regula.buehlmann(at)sgb.ch
Regula Bühlmann
Top